Im Blickfeld von Klaus Himpsl-Gutermann: Mein Weblog : E-Labor zum Thema E-Portfolio in Aarau (CH)

E-Labor zum Thema E-Portfolio in Aarau (CH)

Über das Osterwochenende habe ich nun endlich Zeit gefunden, meine Vorbereitungen für das E-Labor in Aarau am Mittwoch abzuschließen und die Materialien online zu stellen. Ricarda Reimer, die an der Pädagogischen Hochschule der FH Nordwestschweiz das E-Learning-Center leitet, hat mich eingeladen, über unsere Forschungsergebnisse zum Thema E-Portfolio und die Erfahrungen mit Mahara in unseren Lehrgängen zu berichten.

Den Einstieg in den Nachmittag wird Benno Volk von der Universität Zürich gestalten. Mit ihm habe ich mich per Skype schon vor einigen Wochen abgesprochen, so dass unsere beiden Vorträge gut aufeinander abgestimmt sind. Ich werde in meinem Vortrag den Fokus auf praktische Beispiele von Portfolios legen, die ich an unserer Plattform www.mahara.at vorzeigen kann, wobei ich vor allem den E-Portfolio-Einsatz im Lehrgang eEducation beleuchten werde. Als Vorbereitung dafür werde ich den Lehr-/Lernkontext des Studiengangs kurz beschreiben sowie die theoretischen Überlegungen hinter dem Portfoliokonzept, auch mit Blick auf die Taxonomie für E-Portfolios. Am Beispiel des prototypischen Prozesses der Portfolioarbeit, wie z.B. von Thomas Häcker (2007) beschrieben, werde ich auf die Abweichungen bzw. den Mehrwert eingehen, wenn mit der elektronischen Variante - in diesem Fall Mahara - gearbeitet wird.

Bei den praktischen Beispielen wird auch die Vielseitigkeit von Mahara deutlich. Ich werde dabei auch die "kleinen" Weiterentwicklungen vorführen, die es in der Mahara-Community im letzten Jahr gegeben hat, und einige kleine Entwicklungen, die unser Techniker Florian gemacht hat. Das meiste davon ist vorerst nur auf unserer Mahara-Instanz verfügbar, soll aber nach dem Versionssprung 1.4 auch für die Mahara-Community bereit gestellt werden. In diesem Zusammenhang freue ich mich auch sehr darauf, Gerd Bräuer von der PH Freiburg in Aarau wiederzusehen - wir planen gemeinsam Statistik-Funktionen für Mahara zu entwickeln, um bessere Möglichkeiten für eine empirische Begleitforschung zum E-Portfolio-Einsatz zu haben. Wer hierfür Interesse hat, ist herzlich eingeladen sich bei uns zu melden!

eEducation, e-portfolio, Mahara, vortrag, workshop
Angehängte Dateien:
Himpsl-Gutermann-E-Portfolio-E-Labor-Aarau.pdf (2,8M) - Download
Foliensatz im PDF-Format zum Drucken
Himpsl-Gutermann-E-Portfolio-E-Labor-Aarau.swf (449,4K) - Download
Folienvortrag im Flashformat
Veröffentlicht von Klaus Himpsl-Gutermann am 22. April 2011, 23:23

Feedback

*
*