Überblick: KidZ-Tirol von KidZ Tirol: Erfahrungen

Erfahrungen

Unsere Erfahrungen aus dem KidZ-Projekt:

  • Mobile Devices in allen möglichen Unterrichtszenarien benötigen eine klar strukturierte Vorbereitung und fordern zu Beginn ein hohes Maß an Engagement, Neugierde, Innovation und Motivation bei Lehrpersonen.

  • Diese spiegeln sich dann jedoch in den Schülern und Schülerinnen  in einer "win-win" Situation wider. Der Unterricht wird offener, Schüler und Schülerinnen arbeiten selbständiger, motivierter und freudvoller.

  • Ihre "digital literacy" wird dementsprechend gesteigert und der didaktische Mehrwert belohnt besonders auch die Lehrpersonen.

  • Schüler finden sich in der Schule in ihrer Alltagswelt wieder und emotionale Barrieren stürzen ein. Schule erfindet sich wirklich zum Nutzen aller Beteiligten neu.

  • Digital inklusive Fachdidaktik hält Einzug in alle Fächer und das Sprichwort „Non scholae sed vitae discimus“ wird Schulrealität.

*