Mein Präsentationsportfolio

von Klaus Himpsl-Gutermann

Hier finden Sie aktuelle Infos von mir zu meinen Arbeitsgebieten, die auf der Seite Über mich kurz beschrieben werden. Zu meinem Schwerpunktthema E-Portfolio gibt es zwei Ansichten: einen allgemeinen Überblick sowie eine Zusammenfassung meiner Dissertation

Über das jeweilige RSS-Symbol  können Sie die Nachrichten-Feeds auch abonnieren.

Meine News auf Twitter

K. Himpsl-Gutermann
khimpsl K. Himpsl-Gutermann
RT @: Want to issue #openbadges? Take a look at these options on @'s blog: http://t.co/Q5cJIIJuy3 #digitalbadges #edchat
K. Himpsl-Gutermann
khimpsl K. Himpsl-Gutermann
RT @: Here is the Open Badge for participants of tomorrow's webinar on #OpenBadges http://t.co/aYtWfCr160 Thanks @
K. Himpsl-Gutermann
khimpsl K. Himpsl-Gutermann
Reminder: heute 18:00 Webinar des German #Europortfolio Chapter zu #OpenBadges http://t.co/sxbyRWT3Ib #ePortfolio #digitaleIdentität
K. Himpsl-Gutermann
khimpsl K. Himpsl-Gutermann
@ glad to be invited to #eufolio2015 in Dublin 22 April :-) #eportfolio conference
K. Himpsl-Gutermann
khimpsl K. Himpsl-Gutermann
RT @: @ Humour, satire & self deprecation are great solvents of blind nationalism. We politicians need you badly. ht…

Mein aktueller Favorite Tweet

Rezension: E-Portfolios in der universitären Weiterbildung | http://t.co/xYTGXy2F @
@shofhues
Sandra Hofhues

Mein Bücherregal

Meine Bookmarks

RadioActive Badges (de)

tolle Sammlung von Open Badges aus dem RadioActive Projekt

Tags: beispiel openbadges radio

Open Badge Factory

"Badge details Name: Open Badges Taschenlampe Description: Eine digitale Auszeichnung für die Teilnahme am Webinar zu Open Bades des German Chapters der Europortfolio Initiative. URL: http://www.europortfolio.org/community/chapters/germany Criteria: show criteria Evidence: - Tags: badges, eportfolio, europortfolio, open badges, webinar"

Tags: openbadges webinar

i-maginary.it - home eng

"imaginary is a leader in the practical application of enabling technologies such as serious games, simulations, immersive technologies, and social media. Through the understanding of Gamification and its associated technologies and strategies imaginary provides solutions that contribute to sustainable growth, development and competitive advantage of companies and organizations."

Tags: e-learning gamification gamebasedlearning

Carlos Delgado Kloos - Full Professor, Universidad Carlos III de Madrid | Mendeley

"Prof. Dr. Carlos Delgado Kloos Full Professor, Universidad Carlos III de Madrid Leganés, Spain Research field: Computer and Information Science Technology-Enhanced Learning"

Tags: e-learning spanien

The Austrian KidZ project: "Classroom of the Future" - Mahara ePortfolio IMB Danube University Krems Austria

Summary of project activities 2013-2017

Tags: phwien kidz e-portfolio mahara mobileslernen innovation

letzte Aktualisierung am 01. April 2015, 09:05
Abschlussdatum Titel Erledigt
28. Februar 2011 Artikel für E-Portfolio-Call
01. April 2011 Vortrag Wiki-Tagung Dortmund
04. April 2011 Defensio Lehrgang eEducation3
16. Mai 2011 Edu|Days 2011
20. Mai 2011 Graduierungsfeier Lehrgang eEducation3
26. Mai 2011 Lehrgangsstart eEducation5
30. September 2011 Erstabgabe Dissertation
05. Dezember 2011 Lehrgangsstart PKNM2
Abschlussdatum Titel Erledigt
03. Februar 2011 E-Portfolio Seminar HAK Schönborngasse Wien
24. Februar 2011 E-Portfolio Seminar IMST Burgenland
29. März 2011 Seminar im Lehrgang zum Unterrichtspraktikum
27. April 2011 E-Portfolio-Labor in Aarau
16. Mai 2011 Workshop zu Medienbildung in der Schule
07. Juni 2011 Vortrag an der PH-Wien
19. November 2011 Keynote ePortfolio-Tagung PH Freiburg
22. November 2011 Tagung zum E-Kultur-Portfolio
Abschlussdatum Titel Erledigt
20. Januar 2011 Writers Workshop LLL
09. April 2011 Forschungswerkstatt "Lernen in Netzwerk-Texturen"
18. April 2011 Projektpräsentation eEducation4
11. November 2011 Start Mentoring PKNM1

ZLI-Blogbeiträge mit meiner Beteiligung

UK Study Visit @ PH Wien

Am 18. März 2015 veranstaltete das Institut für weiterführende Qualifikationen und Bildungskooperationen (IWQ) der PH Wien gemeinsam mit dem British Council Österreich (Martin Gilbert, Jennifer Roberts) einen Informationstag für eine Delegation aus dem Vereinten Königreich. Dabei handelte es sich …

Besuch aus Irland: Präsentation des EUFolio Projekts

Am 26. Februar 2015, zum zweiten Tag des eBazars, wurde vom ZLI eine Delegation aus Irland empfangen. Ben Murray vom NCCA (National Council for Curriculum and Assessment) und Sinéad Tuohy vom Junior Cycle for Teachers, einer Abteilung des irischen Bildungsministeriums, …

Aktion im Safer Internet Monat an der Praxismittelschule der PH Wien

Zeitgleich zum eBazar hat Mittwoch letzter Woche vormittags eine Safer Internet Aktion an unserer PMS Wien in Kooperation mit Microsoft stattgefunden! Herr Obermeier, Geschäftsfüher von Microsoft Österreich, und Yuri Goldfuß (ebenfalls Microsoft) haben mit 2. Klassen der PMS Workshops zu …

eBazar der Wiener Schulen 2015: zum “Nachschmecken”

Try and Taste“ – so könnte man die beiden Tage der eBazar Twins zum Thema eLearning an Wiener Schulen beschreiben.

Wie der fruchtige Klassiker “Twinni” mit den Sorten Birne und Orange, die jede für sich ihren Geschmack hat …

Ergebnisse der E-Portfolio for KidZ-Studie online

Pünktlich zum #eBazar15 wurden auch die Ergebnisberichte zur E-Portfolio for KidZ-Studie 2014 fertig, die im Auftrag des bm:bf vom Zentrum für Lerntechnologie und Innovation (ZLI) der PH Wien durchgeführt wurde.ePortfolio-for-KidZ-Studie-2014 Die Studie wurde in einem zweistufigen Verfahren durchgeführt. In einem …

letzte Aktualisierung am 01. April 2015, 09:03

Eröffnungsvortrag beim eBazar 2015

eBazarEs freut mich sehr, dass ich morgen - quasi beim "Heimspiel" an der PH Wien - den eBazar 2015 eröffnen darf. Mein Vortrag trägt den Titel "Zeig, was du kannst! Lernerfolge sichtbar machen mit E-Portfolios und Open Badges", wobei ich von der Frage ausgehe, warum eine Lehrperson im Jahr 2015 mit ihrer Schulklasse in die E-Portfolio-Arbeit einsteigen sollte - sprechen doch zunächst viele "äußere Gründe" klar dagegen: Datenschutzbedenken beispielsweise, die durch nicht abreißen wollende NSA-Enthüllungen potenziert werden; das Megaprojekt "Zentralmatura", das durch nicht abreißen wollende Pannenmeldungen die höheren Schulen verunsichert; die steigende Zahl an Standardtestungen, die den Schulen immer weitere zusätzliche Belastungen zumuten und deren Wert unklar ist. Warum also noch eine Prüfungsmethode, bei der außerdem Daten von Kindern und Jugendlichen auf Webservern abgelegt werden?

vorschaubildE-Portfolios sind für mich der ideale Brückenschlag zwischen reformpädagogischen Ansätzen, die den individuellen Lernfortschritt des einzelnen in den Mittelpunkt schulischen Bemühens rücken, und dem Einsatz digitaler Medien, die im Sinne der digitalen Agenda unsere Jugendlichen bestmöglich auf die Zukunft vorbereiten und ihnen gleichzeitig einen (selbst-)kritischen Umgang mit Medien aller Art vermitteln. Forschendes Lernen, Öffnung des Klassenraums, komplexe Aufgabenstellungen mit Weltbezug sind reformpädagogische Anliegen, die sich mit E-Portfolios in der Schule von heute zeitgemäß realisieren lassen, während gleichzeitig der Umgang mit der eigenen digitalen Identität und Fragen der Online-Reputation zum Thema von Schule werden. Open Badges eröffnen als "junge" Initiative neue Möglichkeiten in der Vergabe von Anerkennungen für Lernleistungen, wobei hier nicht nur das klassische Verhältnis von "Bildungseinrichtung" und "Lernenden" zu sehen ist, sondern insbesondere auch Peer-Review-Prozesse auch in der Schule schon mehr Aufmerksamkeit bekommen sollten.

Im zweiten Teil des Vortrages werde ich kurz auf die Ergebnisse der KidZ-E-Portfolio-Studie 2014 eingehen, die das Zentrum für Lerntechnologie und Innovation (ZLI) im Auftrag des bm:bf durchgeführt hat. Ergebnis ist einerseits eine "E-Portfolio-Landkarte" Österreichs mit den Hot Spots an Schulen und Hochschulen, und andererseits eine detaillierte Darstellung und Analyse von exemplarischen Einsätzen an acht Schulen. Die Ergebnisse der Studie sind unter http://tinyurl.com/kidz-eportfolio-2014 einsehbar und werden im Track "Lernen sichtbar machen" am zweiten Tag des eBazars im Detail vorgestellt. In diesem Track werden auch Gäste aus Irland und von der Donau-Universität Krems Aktuelles aus dem EUfolio-Projekt berichten.

Weiterführende Links und Materialien:

Angehängte Dateien:
2015-02-25-Himpsl-Gutermann-eBazar.pdf (8,4MB) - Download
Veröffentlicht von Klaus Himpsl-Gutermann am 24. Februar 2015, 22:46 | Kommentare (0)

Alternative Assessmentformen von E-Portfolios bis Open Badges

VortragsfolienUnter dem Titel "Zeugnis ablegen" habe ich auf der Learntec im Februar zum ersten Mal auf die Gefahr hingewiesen, dass E-Portfolios und Open Badges eher für ein "Assessment of Learning" missbraucht werden, als die individuellen Lernprozesse und -fortschritte der Lernenden zu stützen. Auf der Learntec war die Vortragszeit sehr knapp bemessen, so dass ich die zentralen Gedanken nur kurz entfalten konnte - morgen in Landshut auf der 3. Arbeitstagung des Schulversuchs "lernreich 2.0" habe ich mehr Zeit und hoffe, deutlicher auf Chancen und Gefahren dieser alternativen Assessmentformen hinweisen zu können.

Angehängte Dateien:
2014-03-28-Himpsl-Gutermann-Zeugnis-ablegen.pdf (2,1MB) - Download
2014-03-28-Himpsl-Gutermann-Zeugnis-ablegen.swf (1,1MB) - Download
2014_03_28_Landshut_lernreich_2_0.odp (6,3MB) - Download
Veröffentlicht von Klaus Himpsl-Gutermann am 27. März 2014, 23:28 | Kommentare (0)

Vortrag auf dem Schulforum der LEARNTEC: Zeugnis ablegen

Vortrag LearntecHeuer wurde unter dem Namen school@LEARNTEC erstmalig ein Forum für Schulen auf der LEARNTEC-Messe in Karlsruhe angeboten, wofür ich einen 20minütigen Kurzvortrag beisteuern durfte. Entsprechend der kurzen Zeit ist mein Foliensatz, den ich hier unter Creative-Commons-Lizenz zur Verfügung stelle, ziemlich "dicht" geworden. Mit dem vom Veranstalter vorgeschlagenen Stichwort "Zeugnis ablegen" konnte ich mich erst auf dem zweiten Blick anfreunden, denn: Im wörtlichen Sinn deutet es auf EINE Funktion des Portfolios hin, nämlich diverse Zertifikate und andere Nachweise zu sammeln, um Zeugnis abzulegen über die eigene Leistungsfähigkeit. Dies betont aber sehr stark nur eine Komponente, das "Assessment of Learning", das meiner Beobachtung nach in allen Bildungsbereichen immer mehr überhandnimmt (Outputorientierung, internationale Vergleichstests, Bildungstandards, ...). Demgegenüber scheint mir das "Assessment for Learning" immer mehr vernachlässigt zu werden, das für die individuellen Lernerfolge aber die viel größere Bedeutung hat, wie nicht zuletzt auch Erkenntnisse aus der Hattie-Studie (Feedback, Lernstrategien) zeigen. In diesem Sinne meint "Zeugnis ablegen" also, den Zertifizierungsdrang und -zwang wieder abzulegen. Eine Gefahr, die im übrigen auch der gut gemeinten Open Badges Initiative droht, wenn sie einseitig als Zertifizierungsinstrument missbraucht wird - was hier in diesem Blog-Beitrag von Serge Ravet provokant, pointiert und gut wie immer auf den Punkt gebracht wird.

Angehängte Dateien:
2014-02-05-Himpsl-Gutermann-Learntec-ePortfolio.pdf (1,5MB) - Download
2014-02-05-Himpsl-Gutermann-Learntec-ePortfolio.swf (706,8KB) - Download
2014_02_05_Learntec.odp (5,1MB) - Download
juergen-luga-school-at-learntec-2014-folder.pdf (869,1KB) - Download
Veröffentlicht von Klaus Himpsl-Gutermann am 07. Februar 2014, 14:58 | Kommentare (0)

Hochschullehrgang Hochschuldidaktik gestartet

19 Mitarbeiter/innen aus verschiedenen Instituten der Pädagogischen Hochschule Wien nehmen das neue viersemestrige Weiterbildungsangebot in Anspruch.

Gruppenfoto Lehrgang HochschuldidaktikAm 25. Oktober 2013 wurde der Hochschullehrgang Hochschuldidaktik von Prof. Mag. Walter Swoboda, Leiter des Instituts für Forschung, Innovation und Schulentwicklung, eröffnet. Als Initiator und Leiter der zuständigen Arbeitsgruppe blickte er in seiner Begrüßung nicht ohne Stolz auf die mehr als einjährige Entwicklungsarbeit zurück. In insgesamt 12 Modulen aus den Bereichen Lehre, Forschung und Entwicklung widmen sich die Teilnehmer/innen nicht nur den Fragen einer zeitgemäßen Hochschuldidaktik, sondern erwerben auch wichtige Kompetenzen für eine berufsfeldbezogene Forschung.

19 Mitarbeiter/innen aus verschiedenen Instituten der PH Wien haben sich dazu entschlossen, dieses berufsbegleitende Weiterbildungsangebot in Anspruch zu nehmen. Für die nächsten beiden Jahre bedeutet dies, dass neben der eigenen Lehrtätigkeit vorwiegend am Freitag Nachmittag und samstags wieder selbst „die Schulbank gedrückt wird“. Für die Vorlesungen, Seminare und Übungen konnten neben Lehrenden aus dem eigenen Haus Expertinnen und Experten aus dem gesamten deutschsprachigen Raum gewonnen werden, die die Themen „Hochschullehre“ und „professionsbezogene Forschung“ aus verschiedenen Perspektiven beleuchten werden.

Als Lehrgangsleiter führte ich die Studierenden in das Lehrgangskonzept ein und stellte die virtuelle Plattform Mahara vor. Das E-Portfolio spielt in diesem Weiterbildungsstudium eine wesentliche Rolle, da es nicht nur als Instrument zur Reflexion der eigenen Lehrtätigkeit dient, sondern auch zu verschiedenen Zwecken in Forschungs- und Entwicklungprojekten eingesetzt werden kann. Nach der Klärung wichtiger organisatorischer Fragen zum Studium wurde der Eröffnungsnachmittag mit einem Kennenlernspiel in der Gruppe abgeschlossen.

Nach einer theoretischen und praktischen Einführung in die E-Portfolio-Arbeit Anfang November folgen die ersten Vorlesungen zur Erwachsenenbildung, zur bolognagerechten Hochschullehre und zur Hochschuldidaktik.

Veröffentlicht von Klaus Himpsl-Gutermann am 28. Oktober 2013, 23:13 | Kommentare (2)

Workshop "Spielkinder" bei der GLOBArt Academy

Es freut mich sehr, dass ich zur diesjährigen GLOBArt Academy im September in Krems eingeladen wurde. Die viertägige Veranstaltung findet bereits zum dritten Mal statt und steht heuer unter dem Motto "Aufbruch".

Spannende Impulsvorträge sollen zum Diskutieren anregen und zum Weiterdenken, u.a. in Form von Workshops. Ich darf beim Workshop SPIELKINDER am Freitag, den 20. September 2013 im Kloster Und mitwirken, bei dem es um den Umgang von Kindern und Jugendlichen mit digitalen Medien geht, insbesondere mit Blick auf eine zukunftsgewandte Kultur des Lernens. Mit dabei im Workshop ist der 12-jährige Marko Calasa, der jüngste Träger eines Microsoft Zertifikats!

Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle an meinen Kollegen Erich Herber, der den Kontakt zu GLOBArt hergestellt hat.

Veröffentlicht von Klaus Himpsl-Gutermann am 04. Juli 2013, 12:12 | Kommentare (0)

Ältere Blogbeiträge von mir finden sich auf

www.bildungstechnologie.net.

Abschlussdatum Titel Erledigt
23. Januar 2015 Keynote auf der Veranstaltung "Zukunft: lernen"
06. Februar 2015 Vortrag "Selbstlernphasen und eLearning"
25. Februar 2015 Keynote auf dem eBazar 2015
22. April 2015 Keynote EUfolio Conference  
Abschlussdatum Titel Erledigt
05. Februar 2014 Vortrag auf der Learntec in Karlsruhe
04. März 2014 International ePortfolio Workshop Ljubljana
13. März 2014 Workshop zu E-Portfolios und Mobiles Lernen
15. März 2014 LV zu Medienbildung in der Schule
28. März 2014 Abschluss-Keynote Tagung "Lernreich 2.0"
21. Mai 2014 Abschluss-Keynote Tag der Lehre FH Hagenberg
17. September 2014 Workshop Europortfolio Austrian Chapter
05. November 2014 Vortrag Train-the-Trainer auf der Personal Austria
18. November 2014 Vortrag auf dem Symposium zur Professionalisierung von Lehrenden der Fort- und Weiterbildung
Abschlussdatum Titel Erledigt
01. Januar 2013 Beginn Elternteilzeit
01. Februar 2013 Kickoff-Meeting Europortfolio Zagreb
08. Mai 2013 Kickoff-Meeting EUfolio Irland
10. Juli 2013 ePIC London 2013
01. September 2013 Wechsel an die Pädagogische Hochschule Wien
25. Oktober 2013 Start Hochschullehrgang Hochschuldidaktik
Abschlussdatum Titel Erledigt
07. Januar 2013 Start 4-wöchiges Online-Seminar der VPH zu E-Portfolios
20. Februar 2013 Workshop an der HAW Hamburg
25. Februar 2013 Start 4-wöchiges Online-Seminar der VPH zu E-Portfolios
01. März 2013 Seminar an der Fremdsprachenschule Landshut
22. März 2013 Lehrveranstaltung zur Didaktik von eLearning in der PH Wien
26. April 2013 Lehrveranstaltung im Modul Bildungstechnologie im Lehrgang eEducation7
10. Mai 2013 Lehrveranstaltung im Lehrgang Educational Leadership
14. Mai 2013 Vortrag beim Int. Kanzlertreffen der dt. Fachhochschulen
30. Mai 2013 Lehrveranstaltung im Modul Bildungstechnologie im Lehrgang eEducation7
06. Juni 2013 Lehrveranstaltung im Modul IT und Neue Medien in der Bildung im Lehrgang Bildungsmanagement
Abschlussdatum Titel Erledigt
20. Januar 2012 Endabgabe Dissertation
15. März 2012 Rigorosum
22. März 2012 Defensio eEducation4
03. Mai 2012 Lehrgangsstart eEducation6
08. Juni 2012 Graduierungsfeier eEducation4
10. September 2012 GMW-Tagung 2012
15. Oktober 2012 Defensio PKNM1
16. Oktober 2012 Beginn Elternkarenz
Abschlussdatum Titel Erledigt
23. Februar 2012 Seminar zu Learning Outcomes
26. März 2012 Seminar zu Learning Outcomes
02. April 2012 Workshop zu E-Portfolios am Onlinecampus VPH Burgenland
11. Mai 2012 bmukk - PH Treffen Wien
25. Mai 2012 Vortrag Universität Graz
10. Juli 2012 Speaker ePIC 2012 London
11. September 2012 Paper GMW 2012
08. Oktober 2012 Keynote Tag des eLearning an bayerischen Gymnasien
Abschlussdatum Titel Erledigt
09. März 2012 Springday 2012
11. April 2012 Edudays 2012
05. Oktober 2012 Students' Day 2012

Inhaltsübersicht

Diese Seite teilen

bildungstechnologie, educational technology, wiki, e-portfolio, e-learning, weblog

Feedback

*