KidZ-Schaufenster: IT NMS Winzendorf - Muthmannsdorf, Niederösterreich

von Kidz NOE

IT NMS Winzendorf - Muthmannsdorf

Aufgrund der Tatsache, dass die NMS-Winzendorf sehr gut technisch ausgestattet ist, bezieht sich das KidZ-Projekt nicht nur auf eine einzige Klasse, sondern fließt im gesamten Schulalltag in allen Klassen ein, daher werden die Zielsetzungen von KidZ und eLSA nicht gesondert voneinander betrachtet.

Das macht unsere KidZ-Klasse aus:

  • Mir gefällt die abwechslungsreiche Arbeit am Computer und dass man immer mit anderen Leuten zusammenarbeiten kann. (Maxi)
  • Mir gefallen die vielen coolen Programme, die wir machen, z.B. SketchUp, Logo, Audacity. Auch das Arbeiten mit dem Handy oder Tablet. (Elias)
  • Man lernt das Arbeiten mit Computern durch Erfahrungen mit anderen. Ich hab am liebsten, wenn ein neues Programm nur einmal erklärt wird und man dann selber praktisch herausfinden muss, wie es funktioniert. Durch die eigene Erfahrung lernt man viel besser. Programmieren gefällt mir am besten. (Lukas)
  • Ich arbeite gerne in der Schule mit dem PC, weil es mir einfach Spaß macht, mit der Technik umzugehen zu lernen. Vor allem mag ich die Programme auf dem PC wie SketchUp oder PowerPoint, aber auch Word und Logo. So habe ich es auch geschafft zu lernen, wie man Ton bearbeitet oder man eine Turtle programmiert. (Bastian)
  • Das Filmedrehen hat mir gefallen. Noch mehr könnte man Handy/Tablet im „normalen“ Unterricht einbinden.  (Robin)
  • Wir arbeiten mit vielen verschiedenen Programmen: z.B. Kahoot, GIMP, Videobearbeitung, QR-Codes erzeugen, Scratch, Audacity, Moviemaker (Harald)
  • Bei vielen Programmen kann man seine Kreativität zeigen. (Samuel)
  • Die Beschäftigung mit Musik hat mir gefallen, auch das Videodrehen, auch draußen und die abwechslungsreiche Gestaltung. (Jessica)
  • Das Handy benutzen und darauf etwas machen ist cool und praktisch, weil man es sowieso immer dabei hat. (Julia)

Unsere KidZ-Schwerpunkte sind

  • Medienkompetenz vermitteln
  • Selbstverständliche Verwendung und Integration von digitalen Medien in allen Gegenständen und Klassen (Smartboard, Schüler-PCs, Tablets, BYOD, ...)
  • Vermittlung von IT-Kenntnissen und Fertigkeiten über Basics hinaus
  • zwei EDV-Räume mit jeweils 15+17 Standcomputern & je einen LPC (34 PCs)
  • 12 Klassen sind mit einem interaktiven Smartboard + 5 Schüler-PCs ausgestattet
  • 26 Asus Tablets stehen zur Verfügung

Das macht unsere KidZ-Klasse aus:

  • E-Learning soll nie isoliert betrachtet werden, wichtig ist die Einbettung in einem pädagogisch-didaktisch sinnvollen Unterricht, da der "Mensch" noch immer wichtiger als die Technik ist. Daher ist die Vermittlung von Medienkompetenz eine Grundvoraussetzung für einen gelungenen Unterricht.
  • Unterrichten wird durch den Einsatz von elektronischen Medien für die SchülerInnen motivierender, da eine abwechslungsreichere Gestaltung möglich ist.
  • "Learning by doing" - individueller und eigenständiger Unterricht ist möglich. Was die Schüler selber erarbeiten, bleibt besser hängen. 
  • Das "Von- und Miteinander-Lernen" kommt auf allen Ebenen und in allen Richtungen vermehrt zur Anwendung, und zwar S-S, L-L, S-L, L-L, L-S.
  • Digitale Medien bieten so viele Möglichkeiten: Smartboard, Tablet, PCs, Apps, Tools, ... Das Problem dabei ist, dass man schauen muss, dass man immer so halbwegs up-to-date bleibt.

Feedback

*