KidZ Wien / KidZ Vienna

von KidZ PH Wien

Das Kernteam von PHinnovativ KidZ der Pädagogischen Hochschule Wien besteht aus:
Simone Atzesberger, Evelyn Dechant-Tucheslau, Christian Gatterer, Klaus Himpsl-Gutermann, Michael Steiner und Petra Szucsich.

Short-Link zu dieser Seite: www.kidz.wien

Das KidZ-Projekt an der PH Wien zeichnet sich besonders dadurch aus, dass es Mitarbeiter/innen aus den verschiedensten Bereichen und Instituten der Pädagogischen Hochschule verbindet:

von links nach rechts: Erika Hummer, Gerald Kurz, Monika Damm-Biedermann, Petra Szucsich, Michael Steiner, Evelyn Dechant-Tucheslau, Klaus Himpsl-Gutermann, Martin Sankofi, Helene Swaton und Simone Atzesberger

Das Kernteam von KidZ-Wien besteht aus:

Das Erweiterungsteam besteht aus:

  • Das Hauptziel des österreichweiten KidZ-Projektes (Laufzeit: 2013/14 – 2016/17) ist es, die absehbare Zukunft, die  „Normalität des Klassenzimmers“ im Jahr 2020 mit selbstverständlich integrierten und jederzeit verfügbaren digitalen Endgeräten mit den damit verbundenen Kommunikations-, Rezeptions- und Interaktionsmöglichkeiten bewusst vorwegnehmen und zu erforschen.
  • Das Projekt KidZ-Schaufenster wird im Zeitraum von 2015 bis 2016 unter der Leitung des ZLI der PH Wien durchgeführt.

  • Ziel dieses Projekts ist die Erstellung einer interaktiven Landkarte verknüpft mit einer E-Portfolio-Sammlung mit der Software Mahara, worauf zahlreiche KidZ-Schulen aus allen Bundesländern Österreichs abgebildet sind und Ihre Erfahrungen und Projekte damit für sich selbst und für andere zugänglich machen.

kidz_map_2015

Link zur KidZ-Map: www.tinyurl.com/kidz-map

  • Durch die anschauliche Dokumentation der Projektvisionen und Projektziele, der teilnehmenden Lehrenden und Lernenden und zahlreicher Good Practice Beispiele werden die Projekterfahrungen und innovative didaktische Konzepte sichtbar gemacht.

  • Gleichzeitig wird damit das Selbstbewusstsein der teilnehmenden KidZ-Lehrerinnen und Lehrer sowie der Schülerinnen und Schüler gestärkt.

  • Link zum Schaufenster von KidZ-Wien

Der KidZ-Österreich-Prozess ist in 4 Phasen gegliedert, die einzelnen Schuljahren entsprechen.
 

  • 2013/14: KidZ (er)findet sich
  • 2014/15: KidZ wird sichtbar
  • 2015/16: KidZ macht Schule
  • 2016/17: KidZ wirkt weiter
  • Die E-Portfolio-Studie 2014 beleuchtet die Arbeit mit E-Portfolios an Österreichs Schulen und zeigt Kompetenzen auf, die bei der E-Portfolio-Arbeit erworben werden können.

  • Link zur KidZ E-Portfolio Studie 2014 des ZLI.
  • Ein weiteres Forschungsfeld des ZLI ist die Open Badges Initiative zur Anerkennung von Fertigkeiten oder Kompetenzen.

 

  • Der jährlich im Frühjahr an der PH Wien stattfindende eBazar wird vom ZLI organisiert und lädt interessierte LehrerInnen aller Schulen (APS, NMS, AHS, BMHS) zum bazarartigen Austausch und zur Vernetzung von Ideen, Konzepten und Good Practice Beispielen rund um das Thema "Lehren und Lernen mit digitalen Medien" ein.

  • Link zum eBazar des ZLI.
  • KidZ (“Klassenzimmer der Zukunft“) ist ein innovatives Bildungsprojekt, das im Jahr 2013 vom Ministerium für Bildung und Frauen mit einer Laufzeit von vier Jahren ins Leben gerufen wurde.

  • Ziel des Projektes ist es, die absehbare Zukunft, die  „Normalität des Klassenzimmers“ im Jahr 2020 mit selbstverständlich integrierten und jederzeit verfügbaren digitalen Endgeräten mit den damit verbundenen Kommunikations-, Rezeptions- und Interaktionsmöglichkeiten bewusst vorwegnehmen und erforschen.  
  • Im Rahmen des österreichweiten KidZ Projekts leistet das Entwicklungsprojekt PHinnovativ-KidZ, oder KidZ Wien, einen wichtigen Beitrag zur Umsetzung der Anliegen von KidZ an der Pädagogischen Hochschule Wien.

  • Entsprechend dem Motto „Dem Neuen eine Chance geben“ des österreichweiten KidZ Projekts entwickelt das PH Projektteam gemeinsam mit Lehrenden Leitlinien zu innovativem Lernen und digital integrativen didaktischen Designs zu entwickeln und Impulse für Unterricht, Ausbildung und Fortbildung zu setzen.

  • Das Projekt lebt von der Vernetzung verschiedenster Bereiche an der Pädagogischen Hochschule Wien, der pädagogisch didaktischen und wissenschaftlichen Begleitung von KidZ Clusterschulen (4 AHS, 6 NMS, Lernwerkstatt) in Wien, der Einbindung der Praxisschulen der PH Wien und der überregionalen (österreichweiten und internationalen) Vernetzung.
  • Das Konzept von DigiFIT Lehren fördert die Integration digitaler Möglichkeiten und Perspektiven für das Lehren und Lernen in Ihrem Unterricht.

  • Es begleitet Lehrerinnen und Lehrer bei der Gestaltung entsprechender innovativer didaktischer Lehr-und Lerndesigns.

  • Das Programm wird in Blended Learning Settings angeboten und umfasst vier Module.
  • Digitale Medien und Werkzeuge und die für deren Verwendung erforderlichen Kompetenzen, sprich digitale Kompetenzen, sind im 21. Jahrhundert unverzichtbar. Nicht von ungefähr hat ihnen die EU eine der von ihr 2006 formulierten acht Schlüsselkompetenzen für das lebensbegleitende Lernen gewidmet.

  • Die digi.komp Website trägt wesentlich zur verlässlichen und praktischen Umsetzung dieser verbindlichen Vorgaben der EU bei.

IT@VS ("Computer in der Volksschule") ist eine Kommunikationsdrehscheibe für Lehrerinenn und Lehrer der Volksschulen.

  • Die IT@VS Homepage informiert Lehrerinnen und Lehrer über laufende Projekte, Termine, Materialien sowie konkrete Goode Practice Beispiele aus dem Untericht.

Links:

 

  • PosterAm Tag der Forschung 2015 an der Pädagogischen Hochschule Wien wurde das KidZ Wien-Projekt bei einer Poster-Session vorgestellt. Das Poster gibt einen kompakten und anschaulichen Überblick über das Entwicklungsprojekt und eignet sich auch gut als Printversion (Empfehlung: mindestens DINA3).
  • PosterAm Tag der Forschung 2016 zum Thema "Methoden und Instrumente Reflexiver Praxis" wurden Konzepte und Erfahrungen im Schulentwicklungsprojekt KidZ-Wien vorgestellt. Hier als Printversion (Empfehlung: mindestens DINA3).
  • Die folgenden vier Aspekte sollen Planungs- und Entwicklungsprozesse der Implementierung von E-Learning erleichtern. 

  • Sie dienen gleichzeitig als Leitfaden für das KidZ Projektes auf allen Ebenen, sowohl innerhalb des Netzwerkes als auch für die einzelnen Schulen.

 

  • Im Rahmen des KidZ-Projekts entstanden zahlreiche Videos.

  • Das folgende Video zum Beispiel wurde von SchülerInnen und LehrerInnen des Gymnasiums Polgarstraße, eine der 11 Wiener KidZ Schulen, produziert.

  • Dort wurde das Raumkonzept für die KidZ Klassen im sogennanten "Future Workspace" neu definiert.

 

Schulvideo: Future Workspace

  • Die beiden Praxisschulen der Pädagogischen Hochschule Wien verstehen sich als didaktische Werkstätten.

  • Von Beginn an werden Studierende in den Schulpraktischen Studien mit der Praxis des Schulalltags konfrontiert.

 

  • Foto: Eines der LehrerInnen-Teams der Praxis NMS.

  • Nach dem Motto "learning by reflective doing" finden, erproben und reflektieren sie praktikable Wege des Unterrichtens. Die Betreuung, Begleitung, vor allem aber kritische Beratung der Studierenden sind zentrale Bestandteile des Studienkonzeptes.

  • Links
    PraxisVolksschuleWien
    PraxisMittelschuleWien
  • Nationale und internationale Kooperation ist ein weiteres Hauptziel des ZLI. Ein Beispiel dafür ist das Community-Portal www.europortfolio.org, wo im September 2014 in Kooperation mit der Donau-Universität Krems und der Pädagogischen Hochschule Niederösterreich eine Österreich-Sektion gegründetwurde. 

  • Auf diesem Portal sind relevante Informationen (Expertinnen und Experten, Institutionen, Veranstaltungen, Neuigkeiten, Publikationen, OER-Lernmaterialien, usw.) zu den Themen E-Portfolio und Open Badges zu finden. Weiters werden dort Möglichkeiten angeboten, selbst Beiträge zu verfassen und sich mit anderen Interessierten auszutauschen.

 

Creative Commons Lizenz

Creative-Commons-Lizenz

KidZ - Klassenzimmer der Zukunft von KidZ PH Wien ist mit einer Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported 3.0 Unported Lizenz ausgestattet.

Jede der Bedingungen kann aufgehoben werden, sofern Sie die ausdrückliche Genehmigung von KidZ PH Wien dazu erhalten.

 

Diese Schaufenster entstanden 2015/16 im Rahmen des bmbf-Projekts KidZ unter Koordination des ZLI der PH Wien.

Feedback

SEM Expert Nitin

Really I appreciate the effort you made to share this knowledge. This is really a great stuff and many thank for sharing such a great article!

SEO Agency in Noida, India

Patrick Austin

Thank you for taking the time to publish this information very useful! Looking forward for your such kind of next post.

Austin SEO Company

*