KidZ-Schaufenster: NMS Jenbach 2, Tirol

von KidZ Tirol

NMS Jenbach 2

  • eine Herausforderung
  • eine Möglichkeit neue Technologien im Unterricht einzusetzen
  • eine Chance, Lehrpersonen „digifit“ zu machen (SCHILF, eBuddy)
  • eine Möglichkeit zur Vernetzung mit anderen Schulen und Klassen
  • eine „Tür“ nach außen
  • unsere Schüler/innen auf die Lebenswelt bzw. Arbeitswelt vorbereiten
  • Klasse 2a – Tablets
  • Tabletraum (Gewinn der KidZ-Klasse 4a, SJ 2013 – 2014)
  • Computerräume
  • Lerninseln in den Klassen
  • Stefan, 14 Jahre:
    Der Unterricht mit den Tablets ist auf alle Fälle spannender als der herkömmliche Unterricht. Wir verwenden eine Technik, mit der wir vertraut sind. Wir wachsen mit diesen Geräten auf, die Bedienung ist für uns ein Kinderspiel. Ich verwende Tablets viel lieber als etwa ein Buch. Man kann sich schneller informieren und verschiedene Meinungen von anderen Personen zu einem bestimmten Thema einholen. Es ist interessant zu erfahren, was andere Menschen zu einem bestimmten Thema denken. Im Unterricht verwenden wir Tablets gerne auch zum Recherchieren und zum interaktiven Lernen und Üben.

  • Laura, 14 Jahre:
    Ich lerne mit den Tablets viel schneller und auch besser, weil ich mir Filme und Bilder immer wieder anschauen kann und auf Texte und Online-Übungen jederzeit Zugriff habe. Ich habe zu Hause auch ein Android-Tablet und nutze dieses jeden Tag zum Üben. Unsere Lehrpersonen stellen viele Übungen auf die Lernplattform Moodle, so kann ich jederzeit darauf zugreifen.

  • Daniela, 13 Jahre:
    Mit den Tablets zu lernen macht viel mehr Spaß als mit Computern. Man kann sie leicht bedienen, sie sind immer aufgeladen und ich kann mich zum Lernen auch so hinsetzen, wie es mir gerade gefällt, auf den Boden oder den Sitzsack. Ich nutze das Tablet vor allem zum Vokabellernen. Ich höre mir die Wörter und Sätze zuerst an und mache dann so oft die Übungen dazu, bis ich alle Vokabeln kann. Mir hat das Mathematik-Projekt besonders gut gefallen, bei dem wir Lernvideos und Quiz für andere Schüler erstellt haben. Ich verwende auch gerne Google-Apps wie Google Keep oder S-Note für schnelle Notizen.

  • Anton, 14 Jahre:
    Ich verwende sehr gerne das Online-Schulübungsheft mit dem App S-Note. Dort kann ich mir schnell etwas notieren und dann in die Cloud hochladen oder mir per Mail senden. Ich glaube, dass ich mit den Tablets besser lerne, weil mir die Verwendung viel Freude bereitet. Ich möchte gerne, dass wir die Tablets in allen Fächern einsetzen können. Ich glaube aber, dass einige Lehrpersonen damit noch nicht so richtig umgehen können. In ein paar Jahren wird es für alle Lehrer selbstverständlich sein, damit zu unterrichten. Dann bin ich aber leider nicht mehr an der Schule.

  • Einsatz der Tablets in allen Fächern, vor allem in Mathematik, Informatik, Physik, Geographie und Bildnerischer Erziehung
  • 3 Informatikräume (gemeinsam mit NMS 1 Jenbach)
  • Interaktive Whiteboards in jeder Klasse
  • eine Tabletklasse (mit 25 Tablets) = KidZ-Klasse
  • Lerninseln (4 Laptops und 1 Lehrer-PC) in jeder Klasse
  • Bibliothek mit 10 PCs

Feedback

*