KidZ-Schaufenster: College Hernals, Wien

von KidZ Wien

NMSi College Hernals

Wir sind eine allgemein Pflichtschule der 10 – 14 jährigen Schüler/innen. Unsere Schule ist Neue Mittelschule mit den Schwerpunkten Informatik und Berufsorientierung. In den 13 Klassen der Schule werden 300 Kinder unterrichtet. 4 Klassen, die den speziellen Schwerpunkt KidZ gewählt haben, werden von 8 Lehrerinnen und Lehrern betreut.

Unsere Schule:

95% der Kinder haben eine andere Muttersprache als Deutsch

45 Kinder sind erst seit kurzer Zeit in Österreich und beherrschen die Unterrichtssprache nicht

2 Kolleg/innen sind ECDL Prüfer/innen

1 Kollege ist Prüfer des Unternehmerführerscheins der österreichischen Wirtschaft

21 von 40 Kolleg/innen haben eine Informatikprüfung

Neben dem KidZ Projekt gibt es an der Schule noch Kreativprojekte mit dem Burgtheater, Sportprojekte mit der Stadt Wien und das Projekt Entrepreneurship mit der Pädagogischen Akademie

Bild LehrerInnen Team

Das macht unsere KidZ-Klasse aus:

  • KidZ bedeutet, dass durch die digitale Unterstützung der Unterricht aufgelockert wird und die Schülerinnen und Schüler zusätzlich motiviert werden.
  • Durch den Umgang mit neuen Medien lernen sie sehr schnell Informationen zu beschaffen und diese dann auch in einen Kontexte zuu stellen.
  • Diverse Apps und Anwendungen unterstützen die Lehrerinnen und Lehrer in den Übungsphasen, Inhalte können spielerisch erarbeitet werden.
  • Da unsere Schülerinnen und Schüler viel Zeit mit den neuen digitalen Medien verbringen, entspricht die Einbindung dieser ihrer momentanen Erlebniswelt.

KidZ ist

  • ein Projekt, das uns helfen soll die neuen Medien gezielt einzusetzen.
  • Stress, weil das Internet für die Tabelts oft nicht funktioniert.
  • sehr zeitaufwändig, wobei die Vorbereitung dann auch "umsonst" gewesen sien kann.
  • eoin Projekt, das die Hilfestellung durch erfahrene Kolleginnen und Kollegen nötig macht.
  • viel Spaß für die Kinder- vor allem bei Wettbewerben.

Bilder/Videos

KidZ ist super, weil:

  • es Spaß macht und interessant ist mit Tablets zu arbeiten.
  • es besser ist zum Lernen.
  • das Lernen mehr Spaß macht.
  • wir viel fleißiger mitarbeiten.
  • der Umgang mit Tablets sehr lehrreich ist.
  • es sehr interessant ist und man vieles lernen kann.
  • es mit sehr viel Spaß gemacht hat; es war das tollste Projekt, bei dem ich je mitgearbeitet habe.
  • es hilft leichter zu lernen.
  • wir in Gruppen arbeiten können und es mir viel Spaß macht.
  • weil man mit den Tablets sehr kreativ sein kann.
  • mit den Schultablets auch Kinder arbeiten können, die selbst kein Handy besitzen.
  • es eine ganz neue Art ist etwas zu lernen.
    Ich bin sicher, dass Kinder vor 10 Jahren noch  nicht mit Tablets arbeiten konnten.
    Ich finde es als Schülerin toll solche Erfahrungen mit den Tablets machen zu dürfen.

 

Unsere KidZ-Schwerpunkte sind

  • 3 Informatikräume
  • Tablets in Klassenstärke