KidZ-Schaufenster: NMS Koppstraße, Wien

von KidZ Wien

NMS Koppstraße II

alle Mindmaps von KidZ-Wien

Was hat uns geholfen, im KidZ-Projekt gut arbeiten zu können?

  • Der Idealismus der KollegInnnen
  • Die Unterstützung durch die Direktion

Was waren/sind Stolpersteine im KidZ-Projekt?

  • Fehlende Unterstützung durch den Schulerhalter
  • unzureichende Performance des WLAN Netzes + Internetzugangs

Eine erfolgreiche Implementation von iPads benötigt:

  • kontinuierliche LehrerInnen Trainings
  • excellente WLAN und Internet Anbindung
  • Lernen aus den Erfahrungen der anderen
  • Konzentration auf das Lernen und nicht die Technologie

  • Persönliches Know How und Engagement einzelner LehrerInnen kann eine professionelle Ausstattung nicht ersetzen.

  • Erst durch den professionellen Ausbau des WLANs und des Wechsels von Raspberry Pis hin zu iPads ist ein flächendeckender Ausbau des KidZ Projektes möglich geworden.
  • Im Rahmen des Projekts haben wir erkannt, wie wichtig es ist die LehrerInnen mit den Geräten und deren Einsatzmöglichkeiten vertraut zu machen.

  • Zu diesem Zweck haben wir halbjährlich SCHILF Veranstaltungen durchgeführt. Wie man auf den Bildern sehen kann, waren die LehrerInnen mit großem Eifer und Spaß dabei.
  • Das Arbeiten mit iPads bedeutet nicht unbedingt, dass man immer nur die teuersten Lösungen einsetzen muss.

  • Unsere Lade- und Aufbewahrungslösung besteht aus einem Geschirrabtropfgestell und einer Steckerleiste und erfüllt vollkommen seinen Zweck.