KidZ-Schaufenster: AHS Polgarstraße, Wien

von KidZ Wien

AHS Polgarstraße

  • Das BG/BRG/BORG 22, Polgarstraße 24, ist eine der größten und modernsten Schulen Österreichs, ist behindertengerecht ausgebaut und besitzt bestens ausgestattete Unterrichtsräume.

  • Der Informatikunterricht findet in 5 modern ausgestatteten Computerräumen statt. Auch eigene Internet-Anschlüsse stehen für einen zeitgemäßen Unterricht zur Verfügung.

  • Neue Wege werden in den Informatikklassen beschritten: Notebooks ersetzen herkömmliche Unterrichtsmittel, Computer werden als moderne Informations- und Kommunikationswerkzeuge in den Unterricht integriert. (Stand 2015)

Das macht unsere KidZ-Klasse aus:

  • "Die Schüler und Schülerinnen leben daheim in einer anderen Welt, einer Welt mit Handys und Computern. Und wir meinen, dass eine Schule, die diese Techniken nicht anwendet, auch das Verständnis von den Dingen, die Sinn machen, vermissen lässt. Darum versuchen wir, diese Methoden jetzt in unseren Unterricht zu integrieren." (Gerald Kurz)

Was waren die Vorteile?

  • „Es war vorteilhaft, dass wir uns über Skype unterhalten konnten. Dadurch konnten wir anderen unsere Referate vorführen und sie uns ihre.“
  • „Wir haben neue Erfahrung gesammelt.“
  • „Es war ein Vorteil zu sehen, wie andere Schulen mit Computern umgehen. Außerdem haben wir viele interessante Räume der anderen Schule besichtigt.“

Was waren die Nachteile?

  • „Wir haben Zeit zum Lernen verloren.“
  • „Ein Nachteil für mich war, dass die Partnerschulen so weit auseinander gelegen sind, daher mussten wir sehr weit fahren.“

Unsere KidZ-Schwerpunkte sind

  • Forcierung des E-Learnings in der Unterstufe
  • Ausbau der Notebook-/Tabletklassen in der Oberstufe
  • Anschaffung eines "Tablet-Koffers" mit  rund 15 Geräten, der nach Bedarf ausgeborgt werden kann
  • Der Future Work Space (FWS) ist eine von Ricoh ausgestattete und auf Gruppenarbeit und kooperatives Arbeiten ausgerichteter Hightech-Klassenraum mit verschiedenen Arbeitsbereichen.
  • In zwei modern ausgestatteten Klassen sowie einem übergreifenden Learning Lab, Future Work Space genannt, sammeln die Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit ihren Lehrkräften Erfahrungen, wie der richtige Einsatz modernster Technologien innovatives Lernen und digital integratives didaktisches Lehren unterstützen kann.

 

  • Bildquellen: Polgargymnasium 2014

Feedback

*