Bewerbungsportfolio 2008

von Reinhard Bauer

In dieser Ansicht möchte ich Ihnen examplarisch ausgewählte Beispiele von Arbeiten und Mahara-Views aus dem postgradualen Masterlehrgang "eEducation" präsentieren. Mein Ziel ist es, Ihnen Einblick  in meine theoretische, praktische und didaktische Auseinandersetzung mit dem Thema E-Learning und seinem Umfeld zu ermöglichen.

Bewerbungsportfolio 2008

E-Portfolio

Masterlehrgang "eEducation"

E-Learning-Projekte

Screenshot zur Ansicht "Bildungstechnologie Vertiefung" (eEducation, 2008)
Screenshot zur Ansicht "Bildungstechnologie Vertiefung" (eEducation, 2008)

In diesem Modul hatte ich Gelegenheit, mich eingehend mit Social Software und Tagging bzw. mit der Open Source Software Mahara zu beschäftigen. Besonders stolz bin ich auf mein deutschsprachiges Tutorium zu BibSonomy, das auf der BibSonomy-Website der Universität Kassel veröffentlicht wurde. Außerdem nützte ich - ausgehend von diesem Modul - das Angebot der Donau-Universität Krems, den Mahara-Server auch für die E-Portfolioarbeit an der eigenen Schule zu verwenden. Ich habe mit zwei Gruppen eines ersten und einer Gruppe eines zweiten Jahrgangs der BHAK Gänserndorf eine Art Pilotversuch angestellt und das im Lehrplan für das Fach Deutsch vorgeschriebene Kulturportfolio als E-Kulturportfolio umgesetzt. Die Ergebnisse haben alle meine Erwartungen übertroffen und sind in der Modul-Ansicht bzw. auf Mahara in der Gruppe "Beispielportfolios" dokumentiert bzw. zu sehen.

Link zur Modul-Ansicht Bildungstechnologie Vertiefung

Screenshot zur Ansicht "Kommunikationstheorie" (eEducation, 2008)
Screenshot zur Ansicht "Kommunikationstheorie" (eEducation, 2008)

Die intensive Vorphase zum Modul "Kommunikationstheorie" in Form von Lektürearbeit zu den wesentlichen Kommunikations-theorien (v. a. Watzlawick, Habermas und Schulz von Thun) wurde durch einen Präsenzteil mit Prof. Rolf Schulmeister von der Universität Hamburg mehr als belohnt. Seine fachliche Kompetenz und seine Art, den Präsenztag zu gestalten, haben meine Studienkolleg/innen und mich begeistert. Besonders hervorheben möchte ich auch, dass es der Lehrgangsleitung gelungen ist, die für dieses Modul durchgeführte empirische Untersuchung zum Medienverhalten österreichischer Schüler/innen mit dem Modul "Forschungsmethoden" zu kombinieren. So war es möglich, unter kompetenter Führung von Mag.a Zens Basis-Kenntnisse im Umgang mit der Analyse-Software SPSS zu erlernen und die erhobenen Daten der Befragung professionell auszuwerten.

Link zur Modul-Ansicht Kommunikationstheorie

Screenshot zur Ansicht "Didaktisches Design Vertiefung" (eEducation, 2008)
Screenshot zur Ansicht "Didaktisches Design Vertiefung" (eEducation, 2008)

Creative Commons Lizenz

Creative-Commons-Lizenz

Masterlehrgang "eEducation" von Reinhard Bauer ist mit einer Creative Commons Namensnennung - Keine kommerzielle Nutzung - Keine Bearbeitung 3.0 3.0 Unported Lizenz ausgestattet.

Jede der Bedingungen kann aufgehoben werden, sofern Sie die ausdrückliche Genehmigung von Reinhard Bauer dazu erhalten.

Ziel dieses Moduls war es, sich mit den aktuellen Erkenntnissen der Hirnforschung zu beschäftigen und zwei Unterrichts-sequenzen zu planen, durchzuführen und im Anschluss zu analysieren bzw. zu reflektieren. Am Präsenztag des Moduls ging es um die Diskussion von informellen Lernprozessen. Besonders intensiv erlebt habe ich die Nach-Präsenz-Phase des Moduls. Ich reiste nach Jenbach (Tirol) zu meiner Kollegin A. Prock, um mit ihren Schüler/innen unsere gemeinsam erstellte Website "austri@rt4u" einer ersten Erprobung und Evaluation zu unterzeihen.

Link zur Modul-Ansicht Didaktisches Design Vertiefung

Screenshot zur Ansicht "Corporate E-Learning" (eEducation, 2008)
Screenshot zur Ansicht "Corporate E-Learning" (eEducation, 2008)

In diesem Modul versuchte ich, theoretische (Auseinander-setzung mit der Strategy Map und Balanced Scorecard nach Kaplan/Norton, dem strategischen Verständnis von Learning Management und E-Learning in Unternehmen, der Effektivität und Effizienz von Lernen in Unternehmen und der Methodik für das Bildungscontrolling) und praktische Aufgaben (ich schlüpfte dabei in die Rolle eines Chief Learning Officer) alleine bzw. in kollaborativer Zusammenarbeit mit meiner Studienkollegin A. Prock zu lösen.

Entscheidende Hilfestellung bezüglich der Transferierbarkeit der theoretischen Modelle von Kaplan/Norton habe ich durch Prof.in A. Back im Präsenz-Workshop erfahren.

Eine sehr interessante Herausforderung für mich war die Erstellung der Strategic Sales Presentation - Corporate E-Learning Managemen.

Link zur Modul-Ansicht Corporate E-Learning

Bewerbungsportfolio, E-Portfolio

Feedback

ali

Gurutoto adalah situs prediksi togel wap yang menyediakan berbagai prediksi wap berbagai pasaran dan 3 pasaran besar seperti wap sydney, wap sgp dan wap hk wap prediksi

ali

I really appreciate this wonderful post that you have provided for us. I assure this would be beneficial for most of the people. подаръци

*