Implementierung von E-Portfolios an der Technischen Universität Dresden von Andrea Lißner: Es ist amtlich und das Grobkonzept steht!

Es ist amtlich und das Grobkonzept steht!

Es ist so weit: die inhaltliche Abstimmung mit dem Prof und Betreuer ist abgeschlossen! Das Konzept steht und nun wird runtergeschrieben, was das Zeug hält.

Bereits vor einiger Zeit lief die Befragung von Didaktikern und Fachdidaktikern an der TUD und sollte als Bestandsaufnahme vom Einsatz von Bildungstechnologien, der Nutzung von Bewertungswerkzeugen und digitalen Lernumgebungen dienen. Auch die E-Portfolionutzung wurde natürlich abgefragt, mit erstaunlichem Ergebnis!!

Aufbauend auf der Auswertung dieser Daten, wird zentrales Thema die Schulung von Medienkompetenz von angehenden Berufsschullehrern an der TUD und die Konzeption eines mediendidaktischen Seminars, welches vollständig von E-Portfolios unterstützt und auf dessen Grundlage auch die Bewertung stattfindet. Als Werkzeug nutze ich das E-Portfolio in OPAL, der Lernplattform der sächsischen Hochschulen, die auf dem LMS OLAT aufbaut. Diese praxisorientierte Betrachtung eines Umsetzungskonzeptes ermöglicht dann tiefere Einblicke in Stärken und Schwächen der Methode wie auch der Technologie. Einige dieser entdeckten Lücken,will ich dann mit Mahara schließen, bei einem kriteriengeleiteten Softwarevergleich.

Am Schluss gibt' s dann noch ein Fazit und Empfehlungen zur Implementierung!

Fertig! Klingt so einfach, muss ja nur ncoh geschrieben werden Zwinkernd

Veröffentlicht von Andrea Lißner am 23. August 2012, 15:58

Feedback

*
*